• Startseite

Design Pattern | Object Pool

  • Mittwoch, 09. März 2016 21:01
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

In diesem Artikel möchte euch ein weiteres Design Pattern vorstellen, welches gerne in der objektorientierten Entwicklung eingesetzt wird. Object Pool kann der Kategorie: "Creational Patterns" zugeordnet werden.

Object Pool Pattern ist ein in der Softwareentwicklung eingesetztes Entwurfsmuster, genauer ein Erzeugungsmuster. Es wird dazu verwendet, Objekte nach initialer Erzeugung (im Objektpool) vorzuhalten, sofern dies sinnvoller ist als sie bei jeder Verwendung neu zu erzeugen. Dies trifft vor allem auf häufig benötigte und aufwändig zu erstellende Objekte zu. Die Objekte werden dann im Objektpool abgelegt und bei Bedarf durch diesen wieder zur Verfügung gestellt.

UML:

a) Klassendiagramm:

b) Sequenzdiagramm: 

 

 

Vorteile:

Die Wiederverwendung bereits erzeugter Objektinstanzen reduziert insgesamt den Aufwand (Zeit / Rechenleistung) zur Objekterzeugung.

Nachteile:

Die Wiederverwendung bereits genutzter Objekte erhöht die Komplexität des Programms.

Fazit:

Es wird die Wiederverwendung von Objektinstanzen ermöglicht, deren Erzeugung sehr teuer ist oder deren Anzahl beschränkt werden soll.

Letzte Änderung am Mittwoch, 13 April 2016 10:21
Kommentare einblenden

Copyright © 2017 ABAP-Workbench.de